Bachelorarbeit über Jagdliteratur von Sophie Hahne

Frau Sophie Hahne, Hannover, hat eine mit "sehr gut" bewertete Bachelorarbeit über die Jagdliteratur der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts im Rahmen ihres Literatur- und Politikstudiums verfasst. Ich hatte die Freude, mit Frau Hahne während ihrer Arbeit zu sprechen.

2015-04-02-Interview im Halali-Magazin

Im Heft des Halali-Magazins, das in der nächsten Woche herauskommt, gibt es ein Interview mit dem Vorsitzenden über das Thema: "Der Vorrang von Moral und Kultur ist in Gefahr".

2012-04-29-eisenacher-erklaerung

Eisenacher Erklärung des Forums lebendige Jagdkultur zur Abschaffung der Jagd als immaterielles Kulturerbe.

Die zunehmende Bedrohung unseres Jagdwesens durch die jagdpolitische Entwicklung in der letzten Zeit (Saarland, NRW) beschränkt sich nicht auf einzelne rechtliche Veränderungen, sondern zielt auf den Kern unserer Jagdkultur.

2012-04-12-auszeichnung-flj-medaille

Die Stiftung „Wald, Wild und Flur in Europa“ zeichnete auf dem Jahresconvent 2012 "Silberner Bruch" in Lahnstein das Forum lebendige Jagdkultur e.V. mit dem Jubiläumspreis und der Antaios-Medaille für die Förderung und Pflege der Jagdkultur im deutschsprachigen Raum in Literatur, darstellender Kunst und Musik für die Jägerschaft und die Öffentlichkeit aus.

2011-11-01-die-pirsch

Interview mit dem Vorstand:
Die Geschicke des 'Forums lebendige Jagdkultur e.V.' werden von einer neuen Führungsriege bestimmt. Wir wollten wissen, ob sie die ausgesprochen intellektuelle Ausrichtung der vergangenen Jahre beibehalten oder die im Vereinsnamen liegende Botschaft einer breiteren Öffentlichkeit verständlich machen will....

"Die Pirsch", Kunst und Kultur, Heft 21/2011

2012-11-01-ethik-der-jagd-sonderband-neudammerin

AUF EIN WORT:
Für die meisten heute lebenden Menschen ist nicht nur die technische Entwicklung unserer Welt vom Computer bis zur Atomenergie unverständlich geworden, sondern ihnen wird auch nur selten bewusst, dass sich genauso die geistige Situation der Zeit in einem immer schnelleren Wandel befindet.

2012-01-10-die-neudammerin

IM GLANZ LUTHERS - Die Tagung des Forums lebendige Jagdkultur in Eisenach von Heiko SCHWARZ

... Im jagdlich traditionsreichen Thüringen stolpert man bei jedem Waldspaziergang über Zeugen jagdlicher Vergangenheit, hier wo sowohlLuther als auch die deutsche Studentenschaft die Welt veränderte, hätte auch die Jagd ein Zeichen geben können. Doch leider folgten der Einladung des Forums nur bereits die, die ohnehin in ihrer Überzeugung, das Jagd ohne Kultur weder wünschenswert noch möglich ist, fest im Sattel sitzen....

"DIE neue NEUDAMMERIN" - Zeitschrift für Jagd und Kultur, Verlag NEUMANN-NEUDAMM AG, 10. Jahrgang, Heft 1/2012

2008-05-23-Ehrenmitgliedschaft im FLJ

Auf Anregung des Jagdhistorikers und FLJ-Ehrenmitglieds Erich Hobusch, Berlin, ernannte der Vorstand den Gründungsnestor des Vereins, Dr. Hubert Suter, Limburgerhof, zum Ehrenmnitglied des FORUM LEBENDIGE JAGDKULTUR e.V.

Meistertitel im Jagdhornblasen

Einzigartiger Erfolg bei dem Bundeswettbewerb am 3. Juni 2007 auf Schloß Kranichstein

Thomas Franke war als musikalischer Leiter mit der Thüringer Jagdhornbläsergruppe aus Ottmannshausen erfolgreich: Der Jagdhornbläserverein siegte im Bundeswettbewerb im Jagdhornblasen (punktgleich mit der Bläsergruppe aus Gießen) am 3. Juni 2007 auf Schloß Kranichstein und konnte damit einen einzigartigen Höhepunkt in der Vereinsgeschichte feiern.